...

Das Herz hat Gründe, die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal

...

Am Anfang und am Ende einer Liebe scheut man das Zusammensein.

Jean de la Bruyère

...

Der Geist, der allen Dingen Leben verleiht, ist die Liebe.

Tschu-Li

...

Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.

Antoine de Saint-Exupéry

...

Willst du geliebt werden, so liebe.

Seneca

...

Ich werde geliebt, und ich liebe, also bin ich.


Franz von Sales

...

Die Liebe ist der einzige Schlüssel, der wirklich aufzuschließen mag.

Otto Betz

...

Die echte Liebe überwindet alles, sogar eine vorgefasste Meinung.

Germaine de Stael

...

Nichts ist zu schwer für den, der liebt.

Cicero

...

Mit der wahren Liebe ist es wie mit den Gespenstererscheinungen: alle Welt spricht von ihnen, aber wenige haben sie gesehen.

Francois de la Rochefoucauld

zurück