Roth, Klaus (*1957)

Zurück

Blaue Tage

die vögel beachten uns nicht
die musik geht durch uns hindurch
unsere gedanken entschweben
niemand wird unsere tagebücher lesen

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers

Dachgeschichten

Meine Katze übt
auf dem First Seiltanz.
Ich sitze auf dem Kamin
und zeige den Elstern,
wohin sie fliegen sollen.
In der Dachrinne morsen
die jungen Spatzen
geheime Nachrichten
in alle Welt.

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers

Der Alltag

der alltag spiegelt sich
in den schaufenstern
und in den pfützen
eine fee schwebt vorüber
ein kind findet einen zauberring
so geht alles seinen gang

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers

Die Vögel steigen auf

die vögel steigen auf
wir schlagen das märchenbuch zu
murmeln jenes wort
und retten uns
in ein besseres morgen

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers

Im Nebel

und wieder kriecht der nebel
über die länder äcker dörfer
und durch die seelen

und wieder zögert
die kompassnadel

und wieder wirfst du
eine münze
um den willen der götter zu erforschen

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers

Ortsbestimmung

grünspantage
am rande des regens
subtile veränderungen
im atmosphärischen
unsere maulwurfsherzen pochen
in unterirdischen nächten

Wege

zerrissene wolken
über dem schweigen der felder
dann und wann schwarze vogellaute
kein zug fährt auf der bahnlinie
zwei gehen hand in hand
in den abend hinein

Mit frdl. Genehmigung des Verfassers