Riemer, Friedrich Wilhelm (1774-1845)

Zurück

Neujahrswunsch

Neujahrswunsch

In der Wünsche Blütenzeit, 
Wo die Wünsche, gleich Gedanken, 
Zollfrei sind und ohne Schranken, 
Hätt ich manchen Wunsch bereit:

Für das Wohl der weiten Welt, 
Für die groß und kleinen Staaten, 
Und daß durch der Herrscher Taten 
Fried und Eintracht sich erhält.

Segen dann für unsre Stadt, 
Ihre Schützer und Berater, 
Jeden Bürger, Hausherrn, Vater, 
Und wer was zu sagen hat.

Zum Beschlüsse möcht ich wohl 
Einen Wunsch mir selber gönnen. 
Da ihn meine Gönner kennen, 
Schweig ich, guter Hoffnung voll!