23.Mai 2021

von Monika Spatz (Kommentare: 0)

Auf Bergeshöhe
 
Überm Staub und Lärm der Gassen,
Wind und Wolken zugesellt,
Fühl ich tröstend mich umfassen
Eine makellose Welt.

Seine Flügel senkt mein Sehnen,
Alle Wünsche gehn zur Ruh,
Und die Quelle meiner Tränen
Schließt sich sacht von selber zu.
 
Ricarda Huch
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben