Hobby-Dichter

von Monika Spatz (Kommentare: 0)

Gedichte sind gemalte Fensterscheiben“  schreibt Goethe in einem Gedicht. Manch einer traut sich zu, solche Fensterscheiben zu bemalen. Doch wie bringt man möglichst viele Menschen dazu, sie auch zu sehen?

In den Zeiten des WWW muss man sich nicht mehr wie noch vor einigen Jahrzehnten als Bittsteller an einen Verlag wenden oder an eine Zeitung, um eine Veröffentlichung zu erreichen. Heutzutage stellt man seine Gedichte in einem Gedichteforum ein und erfährt aus den Kommentaren der Leser, ob sie gelungen sind. Ein Gedichteforum, das von der Qualität her ein wenig aus dem Üblichen heraussticht, ist Gedichtewelten.

Dieses Forum ist sehr übersichtlich in verschiedene Kategorien eingeteilt. So findet man z.B. Jahreszeitengedichte ebenso wie die Einteilung in klassische und moderne Gedichte. Auch die Gedichtform Haiku, die aus dem Japanischen kommt und sich hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreut, ist vertreten.

Schaut man sich einige der hier veröffentlichten Gedichte an, trifft man klassische Formen und moderne, schlichte Reime und überbordende Wortwahl z.B. goldgeflaggter Feuerbogen in den Sommergedichten. Nicht besser könnte man diese sommerlichen Tage beschreiben! Auch in den Gedichten zur Natur kann man immer wieder in der Sprache schwelgen: Ermattetes Licht gießt sich über Gärten.

 Es würde den Rahmen dieses Blogs sprengen, alle Gedichte aufzuführen. Schauen und lesen Sie selbst!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern in den Gedichtewelten! Wer weiß, vielleicht ist bald eines Ihrer Gedichte dort zu lesen?

Zurück

Einen Kommentar schreiben