Dezember

von Monika Spatz (Kommentare: 0)

Nun ist er da, der Dezember und mit ihm die vielen Weihnachtsmärkte landauf landab. Mitunter findet man auf manch einem tatsächlich einen Maronimann, wie ihn Otfried Preußler in seinem Buch „Die kleine Hexe“ beschrieben hat.  Auch für Rainer Maria Rilke gehörten die Maroni  zum Winter. Wenn die Maronifrau die Kastanien an der Ecke briet, hatte der Winter begonnen.

An der Ecke

Der Winter kommt und mit ihm meine Alte,
die an der Ecke stets Kastanien briet.
Ihr Antlitz schaut aus einer Tücherspalte
froh und gesund, ob Falte auch bei Falte
seit vielen Jahren es durchzieht.

Und tüchtig ist sie, ja, das will ich meinen;
die Tüten müssen rein sein, und das Licht
an ihrem Stand muss immer helle scheinen,
und von dem Ofen mit den krummen Beinen
verlangt sie streng die heiße Pflicht.

So trefflich schmort auch keine die Maroni.
Dabei bemerkt sie, wer des Weges zieht,
und alle kennt sie - bis zum Tramwaypony;
sie treibts ja Jahre schon, die alte Toni ...
Und leise summt ihr Herd sein Lied.

Ich wünsche Ihnen eine stimmungsvolle Adventszeit.

Zurück

Einen Kommentar schreiben